/ / Nennstrom des Kabels

Nennstrom des Kabels

Definition: Die Stromstärke des Kabels ist als definiertmaximale Strombelastbarkeit des Netzkabels unter normalen Betriebsbedingungen. Die Stromstärke des Stromkabels bestimmt die obere Grenze der Stromübertragung durch ein Kabel. Sie hängt hauptsächlich von der Isolationstemperatur und dem elektrischen Widerstand des Leiters ab. Die Kabelbewertung ist in drei Rubriken unterteilt. Diese sind

  • Normaler maximaler Dauerstrom.
  • Überstrombewertung
  • Kurzschlussfestigkeit

Klassifizierungen der Strombelastbarkeit von Kabeln

Die verschiedenen Arten der Strombelastbarkeit von Kabeln werden nachstehend ausführlich erläutert.

Normale oder sichere Stromführungskapazität

Die normale oder sichere Strombelastbarkeithängt von einigen Faktoren ab. Einige der wichtigsten Faktoren sind: Mindestbetriebstemperatur des Leiters, Wärmeableitungseigenschaften der Kabel und Installationszustand.

Zur Berechnung der Stromtragfähigkeit vonBeim Kabel werden die thermischen Widerstände der Hülle und des Kabels vernachlässigt. Die im Kabel erzeugte Wärme wird durch verschiedene Verluste auf verschiedenen Wegen in die Luft oder den Boden geleitet. Diese Pfade bieten dem Wärmefluss verschiedene Widerstände.

In dem dreiphasigen Kabel alle dreiLeiter haben die gleiche Temperatur. Die erzeugte Wärme strömt auf drei parallelen Wegen vom Leiter zu den Hüllen durch das Dielektrikum nach außen. Es kann angenommen werden, dass die Wärmewiderstände zwischen dem Kern und der Hülle g sindc1gc2, und Gc3. Dann durchläuft es die Einlage des Widerstands gbmetallische Panzerung dient dem Widerstand gs. Schließlich gelangt es abhängig von der Installationsmethode des Kabels in die Umgebungsluft oder den Boden.

Strombelastbarkeit des Kabel-Diagramms
Der Wärmewiderstand des äußeren Wärmestrompfades sei ge, d. He ist der Wärmewiderstand zwischen dem ÄußerenOberfläche des Kabels und der Umgebung. Der Wärmewiderstand des metallischen Teils, nämlich Abschirmungen, Mantel und Armierung, ist vernachlässigbar. Durch den Verlust im Kern wird Wärme erzeugt.

Nennstrom der Kabelgleichung-1-Kompressor
= Θ = Temperaturdifferenz zwischen maximal zulässiger Temperatur und Umgebungstemperatur

Nennstrom der Kabel-Gleichung-2
Die maximale Nennstromstärke ist daher gegeben durch

Strombelastbarkeit der Kabel-Gleichung-3
wo Rθ = Wechselstromwiderstand pro Längeneinheit des Leiters bei maximaler Betriebstemperatur einschließlich Berücksichtigung von Haut- und Näheeffekten.
n = Anzahl der Leiter im Kabel
Gd = Wärmewiderstand des Dielektrikums
Gb = Wärmewiderstand der Bettung zwischen Mantel und Armierung
G's = Wärmewiderstand der Portion
Ge = Wärmewiderstand zwischen der Kabelaußenfläche und der Umgebung
λ = Mantelverlustfaktor, d. h. das gebrochene Inkrement in a.c. der Widerstand des Leiters, um den Mantelverlust zu berücksichtigen

Über Nennstrom

Die Überstrombewertung hängt von abdie thermischen Bedingungen des Kabels. Der Wert der maximalen Dauerstromwerte der Kabel wird von den Herstellern angegeben. Die Bewertung gilt für die angegebenen Installationsbedingungen (Verlegungstiefe, Bodentemperatur, Lufttemperatur usw.).

Kurzschlussbewertung

Im Kurzschlussfall fließt der StromDurch die Kabel wird ein Vielfaches des vollen Lastwerts des Stroms erreicht. Die im Leiter erzeugte Wärme ist proportional zum Quadrat des Stroms. Die Dauer eines Kurzschlusses ist sehr gering. Die Temperaturzunahme unter Kurzschlussbedingungen ist größer als die maximal zulässige Temperatur für Dauerleistung.

Die Kurzschlussfestigkeit des Kabels hängt von abbei maximalem Strom, den das Kabel im Kurzschlusszustand erreicht. Der sichere Wert der Grenztemperatur wird normalerweise mit 120 ° C angenommen, bei einer maximalen Dauerbetriebstemperatur von 80 ° C und einem zulässigen Temperaturanstieg von 50 ° C. Der kurze Strom wird anhand der Formel gemessen

Stromtragfähigkeit der Kabel-Gleichung-4
ichsc = RMS-Kurzschlussstrom
A = Querschnittsfläche des Leiters
t = Dauer des Kurzschlussstroms
k = eine Konstante
Der Stromwert hängt vom Temperaturanstieg ab

Lesen Sie auch: